Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen.

Verstanden
Beratung

Die Rolle von Vitamin D bei Asthma-Anfällen von Kindern und Erwachsenen

Mehrere klinische Vitamin D-Studien zur Prävention von Asthma-Exazerbationen haben bei Kindern und Erwachsenen zu widersprüchlichen Ergebnissen geführt. Es fehlte noch eine Meta-Analyse randomisierter, doppel-blind, Placebo-kontrollierter Studien, die jetzt im Rahmen einer Cochrane Analyse von Martineau et al. durchgeführt wurde.

Ziel der Literatur-Studie war die Erfassung der Wirksamkeit von Vitamin D zur Risikominderung schwerer Asthma-Exazerbationen. Schwere Asthma-Exazerbationen wurden als Erkrankungen definiert, die eine Behandlung mit systemischen Corticosteroiden erforderten. Die Autoren durchsuchten das Cochrane Airways Group Trial Register und weitere Referenzlisten nach randomisierten, doppel-blind, Plazebo-kontrollierten Studien.

Insgesamt 7 Studien mit 435 Kindern und zwei Studien mit 658 Erwachsenen konnten in die primäre Auswertung übernommen werden. Hiervon konnten eine Studie mit 22 Kindern und zwei Studien mit 658 Erwachsenen, die systemische Corticosteroide benötigten, hinsichtlich ihrer Exazerbationsraten weiter ausgewertet werden. Die Studiendauer der Studienteilnehmer, die überwiegend an leichtem bis moderatem Asthma erkrankt waren, schwankte zwischen 4 und 12 Monaten.

Die Gabe von Vitamin D verminderte die Häufigkeit der Asthma-Anfälle, die einer systemischen Corticosteroid-Behandlung bedurften (rate ratio 0,63, 95% KI 0,45-0,88; 680 Studienteilnehmer; 3 Studien; high quality evidence). Das Risiko wenigstens eines Asthma-Anfalls, der einen Notfallbesuch in der Ambulanz, eine stationäre Aufnahme oder beides erfordert hätte, wurde durch die Vitamin D-Gabe verhindert (Odds Ratio [OR] 0,39, 95% KI 0,10-0,78; number needed to treat für einen weiteren positiven Ausgang, 27; 963 Studienteilnehmer; 7 Studien, high quality evidence). Es konnte kein Einfluss auf die Lungenfunktionen und den Asthma-Kontrolltest nachgewiesen werden. Die Gabe von Vitamin D führte zu keinen ernsten Nebenwirkungen. In einer Studie, in der eine niedrige Vitamin D-Dosierung mit einer hohen Dosierung verglichen wurde, konnte bei zwei Probanden, bei einem Probanden in jedem Arm, eine Hypercalciurie nachgewiesen werden. Weitere Nebenwirkungen wurden im Zusammenhang mit Vitamin D nicht beobachtet.

Die Autoren schließen aus ihrer Studie, dass die Gabe von Vitamin D bei leichtem und mäßigem Asthma das Risiko von Asthma-Anfällen reduziert. Kinder und Erwachsene mit schwerem Asthma waren in dieser Studie jedoch unterrepräsentiert, sodass weitere Studien besonders in dieser Gruppe wünschenswert wären.

Kommentar

Die Asthma-Genese ist komplex und wird noch nicht gut verstanden. Die meisten Untersucher gehen von einer genetischen Empfänglichkeit aus, die von Umweltfaktoren wie Viruserkrankungen und Schadstoffbelastungen der Atemwege getriggert wird. Vitamin D-Mangel erhöht an Mäusen, die mit Hausstaubmilben (HSM) belastet werden, die inflammatorische Antwort, die Reagibilität und das Remodeling der Atemwege. Dabei wurde an 9 Genen über eine RNA-Sequenzierung eine veränderte Aktivität nachgewiesen. Britt et al. konnten an Biopsien der humanen glatten Muskelzellen der Atemwege von Nicht-Asthmatikern und Asthmatikern zeigen, dass Vitamin D die durch Entzündungen induzierte Kontraktilität und das Remodeling bei Asthma-Patienten vermindert. Calcitriol (das aktivierte Vitamin D) blockiert die Calcium-Antwort auf den verstärkenden Histamin Effekt von TNF-alpha und IL-13 auf die glatten Muskelzellen. In einer klinischen randomisierten Untersuchung reduzierte eine Vitamin D-Supplementierung während der Schwangerschaft und im Säuglingsalter das Risiko einer Sensibilisierung mit Aero-Allergenen. In einer aktuellen koreanischen Querschnitt-Studie mit 3720 Grundschulkindern wurde eine Verbindung zwischen Vitamin D-Mangel und dem Atopie- und Allergie-Risiko nachgewiesen. Martineau et al. haben jetzt mit einer Cochrane-Meta-Analyse randomisierter, doppel-blind, Placebo-kontrollierter Studien einen positiven Einfluss von Vitamin D auf die Exazerbationshäufigkeit für mittleres bis leichtes Asthma bei Kindern und Erwachsenen nachgewiesen, was den eigenen Beobachtungen in der Praxis entspricht. Wenn auch noch viele Fragen zum Einfluss von Vitamin auf die Atemwege in weiteren Studien geklärt werden müssen, so scheint jedoch der negative Einfluss der Vitamin D-Hypovitaminose auf die Atemwege gesichert zu sein. Es mag deshalb sinnvoll sein, bei Asthma-Patienten für einen suffizienten Vitamin D-Spiegel zu sorgen.

Text: Dr. med. Jürgen Hower, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin
Quelle: Martineau, AR et al. Vitamin D for the management of asthma. Cochrane Database Syst Rev 2016 Sep 5;9: CD011511
Zhao, DD et al. Association of vitamin D receptor gene polymorphisms with susceptibility to childhood asthma: A meta-analysis. Pediatr Pulmonol 2016 Aug 23 (epub ahead of print)
Foong, RE et al. Identification of genes differentially regulated by vitamin D deficiency that alter lung pathophysiology and inflammation in allergic airways disease. Am J Physiol Lung Cell Mol Physiol 2016 Sept 1; 311(3): L653-63
Britt, RD et al. Vitamin D Reduces Inflammation-induced Contractility and Remodeling of Asthmatic Human Airway Smooth Muscle. Ann Am thorac Soc 2016 Mar; 13 Suppl 1: S97-98
Grant, CC et al. Vitamin D supplementation during pregnancy and infancy reduces aeroallergen sensitization: a rondomized controlled trial. Allergy 2016 Sept; 71(9): 1325-34 (epub 2016 Apr 29)
Yang, HK et al. The association between hypovitaminosis D and pediatric allergic diseases: A Korean nationwide population-based study. Allergy Asthma Proc 2016 Jul; 37(4): 64-69

Ihr Login in die ALIUD® FACHWELT

Die ALIUD® FACHWELT bietet Onlineshop und vielfältige Serviceleistungen für Ärzte und Apothekenteams. Wenn Sie zum Fachkreis gehören können Sie sich direkt mit ALIUD PHARMA®- oder DocCheck®-Zugangsdaten einloggen.

> Login
> Zugangsdaten vergessen?

Wenn Sie zum Fachkreis gehören und noch keine Zugangsdaten besitzen können Sie sich hier registrieren.