Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen.

Verstanden
Beratung

Die Auswirkung von oralem Prednisolon auf die Symptom-Dauer und den Symptom-Schweregrad akuter Infektionen der unteren Atemwege bei nicht-asthmatischen Erwachsenen

Akute Infektionen der unteren Atemwege mit Husten, Auswurf und Brustschmerzen gehören zu den häufigsten Erkrankungen in der Hausarzt-Praxis. Sie werden in der Grundversorgung häufig mit Antibiotika ohne gesicherten Nutzen behandelt. Zunehmend werden auch Kortikosteroide ohne ausreichende Nachweise für ihre Wirksamkeit verordnet. Mit ihrer aktuellen Studie haben die Autoren die Auswirkungen einer oralen Kortikosteroid-Therapie auf akute Infektionen der unteren Atemwege bei Erwachsenen ohne Asthma untersucht.

An der multizentrischen, Placebo-kontrollierten, randomisierten Studie (Juli 2013 bis Oktober 2014) nahmen 54 Hausarzt-Praxen in England teil. Insgesamt konnten 401 Erwachsene mit mindestens einem Symptom der unteren Atemwege (Husten, Auswurf oder Brustschmerzen) in die Studie aufgenommen werden. Keiner der Patienten war in den letzten 5 Jahren wegen einer chronischen Lungenerkrankung behandelt worden oder hatte Asthma-Medikamente während der letzten 5 Jahre eingenommen. Außerdem bedurften sie keiner sofortigen antibiotischen Behandlung. Die Studienteilnehmer erhielten entweder zwei 20 mg Prednisolon-Tabletten (n = 199) oder ein entsprechendes Placebo (n = 202) einmal täglich für 5 Tage.

Zu den primären Ergebnis-Zielen zählte die Dauer von mäßigem bis schwerem Husten (0 bis 28 Tage; minimaler klinisch wichtiger Unterschied 3,79 Tage) und der mittlere Schweregrad der Symptome an den Tagen 2 bis 4, bewertet von 0, nicht betroffen bis 6, extrem stark betroffen; minimaler klinisch wichtiger Unterschied 1,66 Punkte. Sekundäre Ergebnis-Ziele waren die Dauer und die Schwere der unteren Atemwegs-Infektion, die Dauer des abnormen Atemstoßwertes, der Einsatz von Antibiotika und unerwünschte Ereignisse.

Von den 401 randomisierten Patienten zogen sich zwei Patienten sofort nach der Randomisierung zurück, und ein Patient wurde doppelt geführt. Die Basisdaten der verbleibenden 398 Patienten wiesen ein mittleres Alter von 47 ±16,0 Jahren, 63% Frauen, 17% Raucher mit den nachfolgenden krankheitsspezifischen Merkmalen auf: 77% vermehrte Schleimproduktion, 70% Kurzatmigkeit, 47% Keuchen, 46% Brustschmerzen und 42% abnormaler Atemstoßwert. Von den Studienteilnehmern lieferten 334 (84%) Daten zur Hustendauer und 369 (93%) zum Schweregrad der Symptome. Die mediane Dauer des Hustens betrug 5 Tage (Interquartil-Abstand 3-8 Tage) in der Prednisolon-Gruppe, 5 Tage (IQR, 3-10 Tage) in der Placebo-Gruppe. Die mittlere Schwere der Symptome betrug 1.99 Punkte in der Prednisolon-Gruppe und 2.16 Punkte in der Placebo-Gruppe. Die Unterschiede waren nicht signifikant. Schwerwiegende unerwünschte Ereignisse wurden nicht beobachtet.

Orale Kortikosteroide sollten bei Erwachsenen ohne Asthma nicht bei akuten Infektionen der unteren Atemwege eingesetzt werden. Sie haben keinen Einfluss auf die Dauer und die Schwere der Symptome. 

Kommentar:

Infektionen der unteren Atemwege treten vor allem in den Wintermonaten häufig auf. Sie werden wahrscheinlich zu häufig mit Antibiotika und zunehmend auch mit Kortikosteroiden behandelt. Die Praxis-Studie von Hay et al. zeigt erstmals mit großer Eindeutigkeit, dass Kortikosteroide bei Patienten, die nicht unter Asthma leiden, bei Infekten der unteren Atemwege keinen Nutzen bringen, sowohl was die Symptom-Dauer als auch die Symptom-Schwere angeht.

Text: Dr. med. Jürgen Hower, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin
Quellen: Hay, AD et al. Effect of Oral Prednisolone on Symptom Duration and Severity in Non-Asthmatic Adults with Acute Lower Respiratory Tract Infection: A Randomized Clinical Trial. JAMA 2017 Aug 22; 318(8): 721-730

Ihr Login in die ALIUD® FACHWELT

Die ALIUD® FACHWELT bietet Onlineshop und vielfältige Serviceleistungen für Ärzte und Apothekenteams. Wenn Sie zum Fachkreis gehören können Sie sich direkt mit ALIUD PHARMA®- oder DocCheck®-Zugangsdaten einloggen.

> Login
> Zugangsdaten vergessen?

Wenn Sie zum Fachkreis gehören und noch keine Zugangsdaten besitzen können Sie sich hier registrieren.