Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen.

Verstanden
Beratung

Das Fraktur-Risiko bei Patienten mit einer Psoriasis und Psoriasis-Arthritis

Die Osteoporose ist eine der häufigsten und teuersten Erkrankungen bei älteren Frauen und Männern, die zu vermehrten Frakturen und damit auch zu vermehrten Krankenhausaufenthalten führt. Die Psoriasis- und die Psoriasis-Arthritis weisen eine mit der rheumatoiden Arthritis und der ankylosierenden Spondylitis vergleichbare Th1- und Th17 getriebene Entzündung auf. In Israel und Taiwan durchgeführten Studien wurde über eine erhöhte Osteopenie- und Osteoporose-Prävalenz bei Psoriasis und Psoriasis-Arthritis berichtet. In der aktuellen Studie haben die Autoren das Fraktur- und Osteoporose-Risiko von Patienten mit einer Psoriasis und Psoriasis-Arthritis mit der Allgemeinbevölkerung und mit Rheuma-Patienten verglichen.

Im Rahmen des britischen „Health Improvement Network“ wurden Bevölkerungsdaten zwischen 1994 bis 2014 von Patienten mit einer Psoriasis (Ps) (n=158.323) oder einer Psoriasis-Arthritis (PsA) (n=9.788) mit bis zu fünf Kontrollpatienten (n=821.834) longitudinal verglichen. Bei der Auswertung wurden andere Risikofaktoren für eine Osteoporose wie eine Begleitmedikation, der Body-Mass-Index, Rauchen und der Alkoholkonsum berücksichtigt. Zum Vergleich wurden auch Patienten mit einer rheumatoiden Arthritis (RA) in die Studie aufgenommen.

Insgesamt wiesen alle Patienten mit einer Psoriasis ein erhöhtes Fraktur-Risiko auf, „adjusted Hazard Ratio“ (aHR) 1,26 (1,06-1,27). Auch Patienten mit einer leichten Psoriasis zeigten für alle Frakturen ein erhöhtes Risiko (aHR 1,07 (1,05-1,10), für Wirbelfrakturen ein erhöhtes Risiko von 1,17 (1,03–1,33), für Hüftfrakturen von 1,13 (1,04-1,22). Patienten mit einer schweren Psoriasis zeigten ein signifikant erhöhtes Fraktur-Risiko für jegliche Art von Frakturen (aHR 1,26 (1,15-1,39) und für Wirbelfrakturen (aHR 2,23 (1,54-3,22). Das Risiko jedweder Fraktur bei Patienten mit einer PsA und schweren Psoriasis war mit dem Fraktur-Risiko von Patienten mit einer RA vergleichbar.

Die Psoriasis und die Psoriasis-Arthritis sind mit einem erhöhten Fraktur-Risiko verbunden.

Kommentar:

Etwa 2-3% der Bevölkerung leidet unter einer Psoriasis (Ps). Zwischen der chronischen, wahrscheinlich T-Zellen vermittelten Entzündung, kardiovaskulären Risikofaktoren und Knochenverlust im Verlauf einer Ps besteht wahrscheinlich eine Interdependenz. Der Zusammenhang zwischen einer Ps und einer Psoriasis-Arthritis (PsA) ist bisher unklar geblieben. Die Studie von Ogdie et al. ist die erste Longitudinalstudie, die sich mit der Ps, der PsA und dem Frakturrisiko befasst. Mit dieser Studie konnte gezeigt werden, dass die Ps und die PsA das allgemeine Frakturrisiko um etwa 20% erhöhen. Nicht alle bisherigen Untersuchungen, meistens Querschnittstudien mit geringeren Zahlen, können diesen Zusammenhang bestätigen. In einer spanischen Studie konnte ein gering erhöhtes Osteoporose-Risiko bei PsA-Patienten nachgewiesen werden. In der norwegischen HUNT-Studie (n=48.194) konnte diese Beziehung nicht bestätigt werden. Die Studienergebnisse von Ogdie et al. sollten deshalb durch weitere Longitudinalstudien ergänzt und gesichert werden.

Text: Dr. med. Jürgen Hower, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin
Quellen: Ogdie, A et al. The risk of fracture among patients with psoriatic arthritis and psoriasis: a population-based study. Ann Rheum Dis 2017 Jan 16 (epub ahead of print)
Kastelan, D et al. Possible association of psoriasis and reduced bone mineral density due to increase TNF-alpha and IL-6 concentrations. Med Hypotheses 2006; 67(6): 1403-1405
Busquets, N et al. Bone mineral density status and frequency of osteoporosis and clinical fractures in 155 pa-tients with psoriatic arthritis followed in a university hospital. Reumatol Clin 2014 Mar-Apr; 10(2): 89-93
Modalsli, EH et al. Psoriasis, fracture risk and bone mineral density: The HUNT Study, Norway. Br J Dermatol 2016 Oct 8 (epub ahead of print)

Ihr Login in die ALIUD® FACHWELT

Die ALIUD® FACHWELT bietet Onlineshop und vielfältige Serviceleistungen für Ärzte und Apothekenteams. Wenn Sie zum Fachkreis gehören können Sie sich direkt mit ALIUD PHARMA®- oder DocCheck®-Zugangsdaten einloggen.

> Login
> Zugangsdaten vergessen?

Wenn Sie zum Fachkreis gehören und noch keine Zugangsdaten besitzen können Sie sich hier registrieren.