Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen.

Verstanden
Beratung

Sollten systemische Antibiotika zur Behandlung von Haut- und Weichteilabszessen verabreicht werden?

Haut- und Weichteilinfektionen mit Abszessen gehören zu den häufigen Alltags-Erkrankungen in der Praxis. Inzision und Drainage zählen zum therapeutischen Standard. Bisher ist unklar geblieben, ob eine ergänzende systemische antibiotische Therapie hierbei von Vorteil ist. Empfehlungen der „Infectious Diseases Society of America“ für die Behandlung von Methicillin-resistenten Staphylococcus aureus (MRSA)-Infektionen bei Erwachsenen und Kindern besagen, dass Inzision und Drainage für einfache Abszesse in den meisten Fällen ausreichen und ergänzende Antibiotika nur bei ausgewählten Patienten nützlich sind. Diese Empfehlungen basieren auf älteren Studien, mit denen im Ergebnis kein statistisch signifikanter Unterschied zwischen Antibiotika-Therapie und Nicht-Antibiotika-Therapie nachgewiesen werden konnte. Zwei große, kürzlich veröffentlichte multizentrische Studien stellen diese Ergebnisse in Frage. Ziel der aktuellen Untersuchung war es, mit einem Literatur-Review und einer Meta-Analyse erneut zu prüfen, ob nach Inzision und Drainage der Abszesse systemische Antibiotika die Heilungsraten verbessern können.

Vier randomisierte, Placebo-kontrollierte Studien (n=2.406 Teilnehmer) konnten aus den Literaturdatenbanken zu dieser Frage identifiziert und ausgewertet werden. In der Antibiotika-Gruppe trat bei 89 Patienten ein Therapieversagen (7,7%), in der Placebo-Gruppe bei 150 (16,1%) Patienten ein Therapieversagen auf. Die berechnete Risikodifferenz betrug 7,4% (95% Konfidenzintervall [KI] 2,8% bis 12,1%), mit einer Odds Ratio für die klinische Heilung von 2,32 (95% KI 1,75 bis 3,08) zugunsten der Antibiotika-Gruppe. In der Antibiotika-Gruppe wurde auch eine geringe Inzidenz neuer Läsionen beobachtet (Risikodifferenz -10,0%, 95% KI -12,8% bis -7,2%; Odds Ratio 0,32, 95% KI 0,23 bis 0,44). In der Antibiotika-Gruppe wurde erwartungsgemäß ein gering erhöhtes Risiko für Arzneimittel-Nebenwirkungen (Risikodifferenz 4,4%, 95% KI 1,0% bis 7,8%; Odds Ratio 1,29, 95% KI 1,06 bis 1,58) beobachtet.

Der Einsatz von systemischen Antibiotika bei Haut- und Weichteilabszessen nach Inzision und Drainage führt zu einer höheren klinischen Heilungsrate und zu einer geringeren Inzidenz neuerer Läsionen. Der Einsatz von Antibiotika bei Abszessen sollte je nach Schwere und Lokalisation der Erkrankung in Betracht gezogen werden.

Text: Dr. med. Jürgen Hower, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin
Quellen: Gottlieb, M et al. Systemic Antibiotics for the Treatment of Skin and Soft Tissue Abscesses: A Systematic Review and Meta-Analysis. Ann Emerg Med 2018 Mar 9. Pii: S0196-0644(18)30142-2
Stevens, DL et al. Practice guidelines for the diagnosis and management of skin and soft tissue infections: 2014 update by the infectious diseases society of America. Clin Infect Dis 2014 Jul 15; 59(2): 147-159
Llera, JL, Levy, RC. Treatment of cutaneous abscess: a double-blind clinical study. Ann Emerg Med 1985 Jan; 14(1): 15-19
Rajendran, PM et al. Randomized, double-blind, placebo-controlled trial of cephalexin for treatment of uncomplicated skin abscesses in a population at risk for community-acquired methicillin-resistant Staphylococcus aureus infection. Antimicrob Agents Chemother 2007 Nov; 51(11): 4044-4048
Schmitz, GR et al. Randomized controlled trial of trimethoprim-sulfamethoxazole for uncomplicated skin abscesses in patients at risk for community-associated methicillin-resistant Staphylococcus aureus infection. Ann Emerg Med 2010 Sept; 56(3): 283-287
Talan, DA et al. Trimethoprim-Sulfamethoxazole versus Placebo for Uncomplicated Skin Abscess. N Engl J Med 2016 Mar3; 374(9): 823-832

Ihr Login in die ALIUD® FACHWELT

Die ALIUD® FACHWELT bietet Onlineshop und vielfältige Serviceleistungen für Ärzte und Apothekenteams. Wenn Sie zum Fachkreis gehören können Sie sich direkt mit ALIUD PHARMA®- oder DocCheck®-Zugangsdaten einloggen.

> Login
> Zugangsdaten vergessen?

Wenn Sie zum Fachkreis gehören und noch keine Zugangsdaten besitzen können Sie sich hier registrieren.