Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen.

Verstanden
Beratung

Gesundheit kompakt

Es werden Beiträge aus allen Kategorien angezeigt.

Diagnostik und Behandlung von Patienten mit einer schweren Dyslipidämie (USA)

Die familiäre Hypercholesterinämie (FH) und erhöhte Low-Density-Lipoprotein-Cholesterine (LDL-C) tragen langfristig zur Entstehung der Arteriosklerose und kardiovaskulärer Ereignisse bei. In den Therapie-Leitlinien wird diesen Risiko-Patienten zur Senkung der Cholesterin-Spiegel neben anderen eine Statin-Therapie zur kardiovaskulären Prävention empfohlen. Für sie konnte gezeigt werden, dass sie zu einer Abnahme kardiovaskulärer Ereignisse und zu einem Rückgang der Mortalität bei Patienten mit einer familiären Hypercholesterinämie (FH) führen. Beobachtungen lassen vermuten, dass die therapeutischen Möglichkeiten bei diesen Patienten nicht ausreichend genutzt werden. Nationale Daten zum Lipid-Screening, zum notwendigen Patienten-Bewusstsein und zur Behandlung mit Statinen bei Personen mit FH oder schwerer Dyslipidämie sind unbekannt und wurden jetzt erstmals von den Auto ren erfasst und analysiert. > Mehr

Kategorie: Gesundheit kompakt

Die inverse Beziehung zwischen Außentemperatur und Blutdruck

Mit dieser Studie wurde ein möglicher Zusammenhang zwischen der mittleren Außentemperatur und dem mittleren täglichen Blutdruck (RR) und der Herzfrequenz (HR) in sechs großen, geografisch und klimatisch unterschiedlichen US-Städten untersucht. Die RR- und HR-Daten wurden in den Higi-Stationen in den sechs US-Städten Houston, Los Angeles, Miami, Boise, Chicago und New York City entnommen. Die täglichen Außentemperaturdaten entstammten der Datenbank der „National Centers for Environmental Information (NCEI)“. > Mehr

Kategorie: Gesundheit kompakt

Jedes Kind kostet einen Zahn. Fakt oder Fiktion?

Zahnerkrankungen gehören weltweit zu den häufigsten Erkrankungen. Zahnverlust kann die Lebensqualität belasten. Der Volksmund sagt, dass jedes Kind die Mutter einen Zahn koste. Beobachtungen scheinen dies zu bestätigen. Mütter mit mehreren Kindern weisen mehr fehlende Zähne auf als Mütter mit weniger Kindern. Diese, sich auf Beobachtungen beziehende Hypothese konnte bisher noch nicht zweifelsfrei belegt werden und wurde in einer aktuellen quasi-experimentellen Studie von den Autoren überprüft. > Mehr

Kategorie: Gesundheit kompakt

Degenerative partielle Meniskus-Risse müssen nicht immer operiert werden

Die arthroskopisch durchgeführte partielle Meniskektomie gehört zu den häufigsten von Orthopäden durchgeführten Eingriffen. Die meisten arthroskopischen Eingriffe werden bei älteren Patienten mit degenerativen Meniskusbeschwerden durchgeführt. Die Ergebnisse von Meta-Analysen randomisierter kontrollierter Studien haben Zweifel an der Wirksamkeit dieses Verfahrens aufkommen lassen. Jetzt haben finnische Autoren diese Frage erneut aufgegriffen und untersucht, ob die arthroskopisch durchgeführte, partielle Meniskektomie (APM) der Placebo-Chirurgie bei der Behandlung von Patienten mit einem Riss des medialen Meniskus überlegen ist. > Mehr

Kategorie: Gesundheit kompakt

Kardiovaskuläres Risiko: Rheumapatienten zwischen topischer und systemischer NSAR-Therapie

Topische NSARs (nicht-steroidale Anti-Rheumatika) besitzen eine geringere systemische Wirkung als orale NSARs. Die Autoren haben das therapeutische Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse bei Patienten mit rheumatoider Arthritis, die entweder mit nicht-selektiven topischen NSARs oder oralen NSARs behandelt wurden, verglichen. > Mehr

Kategorie: Gesundheit kompakt