Beratung

Gesundheit kompakt

Es werden Beiträge aus allen Kategorien angezeigt.

Wie sicher ist der Konsum von Alkohol nach Brustkrebs

Mäßiger Alkoholgenuss wird mit einem leicht erhöhten Brustkrebsrisiko verbunden. Frauen, die wegen Brustkrebs behandelt wurden, mögen ihren Arzt fragen, ob sie weiter Alkohol trinken dürfen. Zur Beantwortung dieser Frage wurden die Überlebensraten von 23.000 Frauen mit Brustkrebs, der im Alter zwischen 20-79 Jahren diagnostiziert wurde, ausgewertet. Von allen Frauen wurde der Alkoholkonsum vor der ... > Mehr

Kategorie: Gesundheit kompakt

Schwimmen verbessert die körperliche Leistungsfähigkeit

Asthma ist die häufigste chronische Erkrankung bei Kindern. Asthma verursacht Giemen, Husten und Enge auf der Brust. Schwimmen ist eine ideale Form körperlicher Aktivität zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit und auch ein Weg zur Minderung der Krankheitsbelastung bei kindlichem Asthma. Sorgen, dass Schwimmen die Asthma-Symptome verschlimmern könnten, stehen ... > Mehr

Kategorie: Gesundheit kompakt

Selektive Östrogen-Rezeptor-Modulatoren

Selektive Östrogen-Rezeptor-Modulatoren (SERM) vermindern die Erkrankungswahrscheinlichkeit bei Frauen mit einem erhöhten Brustkrebs-Risiko. Trotz der bekannten Wirksamkeit dieser Substanzen werden sie wahrscheinlich noch zu wenig eingesetzt. In einer aktuellen Meta-Analyse haben Cuzick et al. die Daten aus 9 ... > Mehr

Kategorie: Gesundheit kompakt

Vitamin D-Mangel in der Schwangerschaft

Ein Vitamin D-Mangel, allgemein als ein 25(OH)Vitamin D-Serumspiegel unter 20ng/ml definiert, belastet nicht nur die Schwangerschaft, sondern auch das sich entwickelnde Kind. Beobachtungen lassen bei einem Vitamin D-Mangel auf ein erhöhtes Diabetes- und Prä-Eklampsie-Risiko der Schwangeren und eine Wachstumsstörung des Kindes schließen. In höheren Breitengraden und hier ... > Mehr

Kategorie: Gesundheit kompakt

Die Auswirkungen begrenzter Formula-Milch-Fütterung

Ärzte und Kinderkrankenschwestern bemühen sich, die postpartale Fütterung mit Fomula-Milchen einzuschränken: „Breast is best“. Die „Baby Friendly Hospital Initiative“ und die amerikanische „Joint Commission’s Perinatal Care Core Quality Measures“ empfehlen die Elimination des postpartalen Formula-Gebrauchs bei gesunden Neugeborenen. Obwohl in den USA etwa 74% der Neugeborenen voll gestillt werden, werden nur noch ... > Mehr

Kategorie: Gesundheit kompakt