Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen.

Verstanden

X-mas-Zeit ist ALIUD PHARMA®-Zeit.

Alle Jahre wieder: Plötzlich ist Weihnachten. Und jedes Mal überrascht es von Neuem, dass nach den vielen Süßigkeiten und anderen leckeren Versuchungen die Kleidung auf einmal spannt. Außerdem scheint immer pünktlich zu Weihnachten eine ordentliche Erkältung hereingeschneit zu kommen. Nicht zu vergessen die permanente Anspannung, die vom Kauf des ersten Weihnachtsgeschenks bis zum letzten Verwandtenbesuch anhält. Mit gesunder Kompetenz unterstützt ALIUD PHARMA® Sie dabei, die Weihnachtszeit zu genießen, Beschwerden zu vermeiden und den Stress hinter sich zu lassen.

Frohes Fest!

Jetzt gewinnen!

> Hier klicken

> 25 Gewinn-Chancen warten auf Sie!

24 Türchen hat unser Adventskalender und hinter jedem steckt eine tolle Überraschung, die Sie gewinnen können. Unter allen Teilnehmern verlosen wir zusätzlich einen besonderen Extra-Preis. Nutzen Sie also Ihre Chancen und melden Sie sich gleich hier an.

> Bewusst genießen.

Zu viel, zu süß, zu fettig – in der Weihnachtszeit beanspruchen wir unseren Magen enorm. Mit ein paar Tricks kann man die weihnachtlichen Köstlichkeiten ganz leicht genießen:

  • Ein Salat oder eine Suppe vorweg zügelt den Appetit bei der Hauptspeise.
  • Fisch und Fleisch sind selbstverständlich erlaubt. Je fettärmer, desto besser.
  • Hören Sie auf Ihren Magen: Satt ist satt!

> Magenbeschwerden vermeiden.

Tipps bei Sodbrennen

  • Mehrere kleine Mahlzeiten statt weniger großer verringern den Druck auf den Magen.
  • Möglichst wenig scharf gewürzte oder sehr fettige Speisen sowie Alkohol konsumieren.
  • Mindestens drei Stunden vor dem Zubettgehen nichts mehr essen.

Tipps bei Magenschmerzen

  • Pfefferminz- oder Kamillentee wirken beruhigend auf den Magen.
  • Eine Wärmflasche oder ein Kirschkernkissen helfen ebenfalls bei Magenschmerzen.
  • Den Magen entspannen: Auf den Rücken legen, Hände flach auf den Bauch und durch tiefes Einatmen nach oben drücken, beim Ausatmen Bauch und Hand wieder senken. 3 bis 5 Minuten lang wiederholen.

 Tipps bei Völlegefühl

  • Kümmel macht Gerichte bekömmlicher.
  • Artischocken unterstützen Leber und Galle bei der Entgiftung.
  • Zur besseren Verdauung einen Espresso trinken, Schnaps hemmt die Fettverbrennung.

Tipps bei Blähungen

  • Möglichst auf Getränke mit Kohlensäure verzichten.
  • Zwiebeln, Kohl und Hülsenfrüchte als Zutaten eher vermeiden.
  • Anis- und Fencheltee beruhigen Magen und Darm.

> Wenn der Schnupfen kommt.

Zu den Feiertagen kommt eine Erkältung mit Husten und Schnupfen besonders ungelegen. Stärken Sie Ihre Abwehrkräfte am besten lange vor den Festtagen mit viel Obst und Gemüse.

Außerdem hilfreich:

  • Lindenblüten-, Thymian-, Kamillen- oder Holunderblütentee wärmt, liefert Flüssigkeit, wirkt entzündungshemmend und erleichtert das Abhusten.
  • Ingwer wirkt immunstimulierend und regt die Selbstheilungskräfte an.
  • Ein Rote-Beete-Salat liefert viele Vitamine und Spurenelemente.
  • Zimt fördert die Aufnahme und Wirkung von Vitaminen.
  • Während des Infekts weder rauchen noch Alkohol trinken.

> So beugen Sie Erkältungen vor.

Neben gesunder Ernährung gibt es noch weitere Tipps, um Erkältungen und Infektionen vorzubeugen:

  • Oft die Hände mit Seife waschen, um Erreger effektiv zu entfernen.
  • Regelmäßig lüften: Das verbessert das Raumklima, hemmt die Ausbreitung von Viren und beugt trockenen Schleimhäuten vor.
  • Warm-kalte Wechselduschen regen den Kreislauf an und fördern die Abwehrkräfte.
  • Wenn es Sie doch erwischt hat: Bewährte Hausmittel sind Bettruhe, Schwitzen, Inhalieren sowie Brust- und Wadenwickel.
  • Noch mehr Informationen finden Sie hier.

 

> Für die Entspannung zwischendurch.

Nehmen Sie sich zwischendurch immer wieder einen Moment zum Entspannen. Diese Übungen können Ihnen dabei helfen.

  • Matratzendrücken: Pressen Sie sich morgens vor dem Aufstehen fest in Ihre Matratze. So wird ein Aufwachhormon ausgeschüttet, das Sie munter macht.
  • Zehenwippen: Auf die Zehenspitzen stellen und langsam wieder abrollen. 10- bis 20-mal wiederholen zur Entlastung der Venen und Stärkung der Waden.
  • Handpressen: Handflächen vor der Brust fest gegeneinanderpressen, Spannung halten und ruhig weiteratmen. Beruhigt und stärkt die Brustmuskeln.
  • Rückenstrecken: Aufrecht hinsetzen, Hände über den Kopf strecken und Finger verschränken. Mit geradem Rücken nach vorn in 45-Grad-Position beugen und wieder aufrichten. 10-mal zur Stärkung des Rückens.
  • Schulterzucken: Gegen einen verspannten Nackten. Aufrecht hinstellen, Beine leicht spreizen und Arme locker hängen lassen. Dann Schultern so weit wie möglich hochziehen und wieder senken.
  • Freiatmen: Hilft bei Verspannungskopfschmerz. Augen schließen und tief durch die Nase einatmen. Dabei langsam bis 10 zählen, dann durch den Mund ausatmen.
  • Fantasiereisen: Verlassen Sie in Gedanken ein stressiges Umfeld. Augen schließen und gleichmäßig atmen. Stellen Sie sich einen Flug über den Wolken, die Badebucht Ihres letzten Urlaubs oder etwas anderes Entspannendes vor.

> Gegen den Winterblues.

An den kurzen Wintertagen produziert der Körper mehr Schlafhormon Melatonin und weniger Glückshormon Serotonin. Die Folge: Winterblues. Tun Sie etwas dagegen!

  • Licht: Raus in die Sonne bei jedem Strahl! Selbst ein bedeckter Himmel hilft bei der Aufhellung der Stimmung, Auch Lichttherapie-Geräte ersetzen fehlendes Tageslicht.
  • Farbe: bunte Blumensträuße, knallige Wohnungsdekoration, Urlaubsbilder und farbenfrohe Kleidung

> Rezepte fürs Kochen und Backen.

Ein Weihnachtsessen, das rundum gesund und lecker ist und dazu Kekse, die man ohne Reue genießen kann. Hier präsentieren wir Ihnen unsere Rezeptideen für Weihnachten:

Weihnachtsmenü

> Räucherlachs mit Parmesan und Rucola
> Klare Suppe mit Eierstich-Sternen
> Zweifach gefüllter Truthahn
> Geeister Himbeerjoghurt mit Zitronenmelisse
> Einkaufs-Checkliste Weihnachtsmenü

Gebäck

> Spekulatius
> Cashew-Kipferl mit Ingwer

> Ihre Checklisten für Weihnachten.

Mit guter Planung entspannt durch die Weihnachtstage. Mit unseren Listen zum Ausdrucken und Abhaken ist das ganz einfach:

> Weihnachts-Checkliste
> Termin-Kalender