Neuigkeiten

ALIUD PHARMA® unterstützt Modellprojekt

Optimiertes Arzneimittelmanagement durch apothekenbasierte
Medikationsbetreuung

Laichingen, 17. Oktober 2013 – Eine aktuelle wissenschaftliche Studie, die die GesuCare GmbH mit Unterstützung von ALIUD PHARMA® durchgeführt hat, belegt: Eine apothekenbasierte Medikationsbetreuung führt bei Patienten, die dauerhaft mehrere Arzneimittel einnehmen, zu einer optimierten Medikation, einer höheren Therapietreue und Kosteneinsparungen. Dies stellten die Studienautoren im Rahmen der Ergebnispräsentation am 8. Oktober 2013 in Berlin heraus. Ingrid Blumenthal, Geschäftsführerin ALIUD PHARMA®, unterstrich: „Projekte wie dieses leisten einen wichtigen Beitrag zu einer verbesserten Arzneimitteltherapie und mehr Sicherheit bei der Medikamenteneinnahme. Weil beide Aspekte natürlich auch für die Einnahme unserer Medikamente wichtig sind, haben wir die Studie sehr gerne unterstützt.“ Wissenschaftlich begleitet wurde die Studie zusätzlich vom Institut für Pharmaökonomie und Arzneimittellogistik der Hochschule Wismar, die die Studie wissenschaftlich evaluiert hat.

In dem Modellprojekt wurden insgesamt 142 Patienten berücksichtigt, die in zwei Gruppen randomisiert wurden: In einer Gruppe wurde zu Beginn der Studienphase ein Polypharmazie-Check sowie eine detaillierte Erhebung der Therapietreue der Patienten durchgeführt. Dabei erfassten die teilnehmenden Apothekerinnen und Apotheker sämtliche Medikamente, die ein Patient einnimmt, und zwar unabhängig davon, ob sie verschreibungspflichtig waren oder der Selbstmedikation dienten. Zusätzlich zum Medikationsprofil erhoben sie mithilfe eines Fragebogens Schwierigkeiten bei der Medikamenteneinnahme sowie patientenindividuelle Ursachen einer geringen Therapietreue. Ein externes Expertenteam wertete anhand des Medikationsprofils aus, ob Wirkstoffe doppelt eingenommen werden, das Risiko von Neben- oder Wechselwirkungen besteht und in welchen Bereichen der Medikation – aus pharmazeutischer Sicht – Optimierungspotenzial besteht. Die Analyse der Therapietreue und ihrer Ursachen führte zu konkreten Maßnahmenpaketen wie Patientenschulungen, Diskussion von Nebenwirkungen und Einnahmezyklen. Die Maßnahmenpakete wurden patientenindividuell je nach Bedarf und Patiententyp nach eigens entwickelten GesuCare-Algorithmen abgeleitet. Die Apothekerinnen und Apotheker besprachen die Ergebnisse anschließend mit den Patienten und informierten bei Bedarf den behandelnden Arzt über die Resultate des Polypharmazie-Checks. Im weiteren Verlauf fand in einem individualisierten Rhythmus, mindestens aber quartalsweise, ein Gespräch mit dem Patienten in der Apotheke statt, bei dem die regelmäßige Einnahme die Medikamente überprüft, Defizite im Wissen über die Erkrankungen abgefragt oder auch ganz praktische Hilfestellungen gegeben wurden. Bei Bedarf, der sich ebenso aus der Erstbefragung ableitete, erhielten die Patienten außerdem eine individuelle Verblisterung ihrer Arzneimittel, die die Einnahme zusätzlich erleichtert. Die Kontrollgruppe hingegen erhielt weder einen Polypharmazie-Check noch eine praktische Unterstützung bei der Medikamenteneinnahme.

Nach dem Abschluss der einjährigen Studie zeigte sich, dass Patienten, die regelmäßig ihre Medikation in der Apotheke besprachen und offene Fragen klären konnten, eine höhere Therapietreue aufwiesen als die Kontrollgruppe. Dies könne auf lange Sicht mit weniger und kürzeren Krankenhausaufenthalten einhergehen und dadurch das Gesundheitssystem entlasten, fassten Martin Halm und Professor Thomas Wilke von GesuCare die positiven Effekte eines apothekenbasierten Medikationsmanagements zusammen. Die teilnehmenden Apotheken bestätigten, dass sich die Abläufe der Medikationsbetreuung gut in den Apothekenalltag integrieren ließen und zahlreiche Patienten den Wunsch geäußert haben, das Medikationsmanagement auch über die Modellstudie hinaus fortzusetzen.

Kontakt für weitere Informationen:

ALIUD PHARMA® GmbH
Christina Förster, Head of Corporate Account Management
E-Mail: c.foerster@aliud.de

Kontakt

Sie haben Fragen zu unseren Produkten, Services oder allgemeine Anmerkungen?

ALIUD PHARMA® GmbH
Gottlieb-Daimler-Straße 19
89150 Laichingen

Fon +49 7333 9651-0
Fax +49 7333 9651-4000

> zum Kontaktformular

Ihr Login in die ALIUD® FACHWELT

Die ALIUD® FACHWELT bietet Onlineshop und vielfältige Serviceleistungen für Ärzte und Apothekenteams. Wenn Sie zum Fachkreis gehören können Sie sich direkt mit ALIUD PHARMA®- oder DocCheck®-Zugangsdaten einloggen.

> Login
> Zugangsdaten vergessen?

Wenn Sie zum Fachkreis gehören und noch keine Zugangsdaten besitzen können Sie sich hier registrieren.