{{dictionary['SUCHE_Searchfor']}}

  • {{suggest.SuggestedName}}

{{searchCategoriesCount}} {{dictionary['SUCHE_Ergebnisse_gefunden']}} {{searchDisplayTerm}} {{dictionary['SUCHE_Ergebnisse_gefunden_ende']}}

{{dictionary['SUCHE_Keine_Ergebnisse_gefunden']}}

{{result.Source.Topline}}

{{result.Source.Titel}}

{{result.Source.Vorschautext | shortenPreviewText}}

{{dictionary["SUCHE_Gesundheitsthemen_LinkText"]}}

{{result.Source.Titel}}

{{dictionary["SUCHE_Gesundheitsthemen_LinkText"]}}

{{result.Source.VorschauTitel}}

{{result.Source.VorschauText}}

Home {{crumb}}

{{result.Source.Titel}}

{{result.Source.Vorschautext}}

{{dictionary["PRODUKTE_Pflichttext"]}}

{{dictionary["PRODUKTE_LabelKategorie"]}} {{praeparat.OtcKategorie.Name}}

{{dictionary["PRODUKTE_Pflichttext"]}}

{{praeparat.Name}}

Packungsgröße AVP PZN
{{art.Packung}} {{art.AVP}} {{art.PZN}}

{{dictionary["PRODUKTE_Zuzahlungsbefreit"]}}

Fach- und Gebrauchsinformationen zum Download

{{dictionary["PRODUKTE_WirkstaerkenDarreichungsformen"]}}

{{dictionary["PRODUKTE_APOFINDER_Titel"]}}

{{dictionary["PRODUKTE_APOFINDER_DropdownTitel"]}}

{{dictionary["PRODUKTE_OTCTABS_BESCHREIBUNG_Anwendungshinweise"]}}
{{dictionary["PRODUKTE_SPEC_Darreichungsform"]}} {{praeparat.Darreichungsform}}
{{dictionary["PRODUKTE_SPEC_FormFarbe"]}} {{praeparat.FormUndFarbe}}
{{dictionary["PRODUKTE_SPEC_Laktosefrei"]}} {{dictionary["PRODUKTE_SPEC_Ja"]}} {{dictionary["PRODUKTE_SPEC_Nein"]}}
{{dictionary["PRODUKTE_SPEC_Teilbarkeit"]}} {{praeparat.Teilbarkeit}}
{{dictionary["PRODUKTE_SPEC_Bruchkerbe"]}} {{praeparat.Bruchkerbe}}

{{dictionary["PRODUKTE_Pflichttext"]}}

Bei Refluxsymptomen wie Sodbrennen

  • Mit dem Wirkstoff Pantoprazol
  • Zur kurzzeitigen Behandlung von Refluxsymptomen bei Erwachsenen
  • z.B. bei Sodbrennen, saurem Aufstoßen, Husten und Atem- oder Schluckbeschwerden

Immer wieder Sodbrennen?

Um die Nahrung verdauen zu können, wird Magensaft in den inneren Hohlraum des Magens abgegeben. Der Magensaft enthält neben wichtigen Enzymen auch Salzsäure. Der Magen selbst ist mit einer Schleimhaut ausgekleidet, welche die Magenwände vor der aggressiven Säure schützt. Beim Sodbrennen, auch saures Aufstoßen oder Reflux genannt, kommt der Speisebrei mit etwas Magensaft aus dem Magen zurück und reizt die Speiseröhre. Dieser Vorgang wird von brennenden, drückenden Schmerzen hinter dem Brustbein begleitet, mitunter auch von Husten und Atem- oder Schluckbeschwerden. Wenn es nicht gelingt, die Refluxbeschwerden z. B. durch eine Änderung des Lebensstils zu lindern, kommen zusätzlich Medikamente, wie PANTOPRAZOL AL 20 mg infrage. PANTOPRAZOL AL 20 mg eignet sich zur kurzzeitigen Behandlung von Refluxsymptomen wie Sodbrennen.- wenn nach 2 Wochen kontinuierlicher Behandlung keine Linderung der Symptome erreicht worden ist, sollte ein Arzt zu Rate gezogen werden.

Zur kurzzeitigen Behandlung

Der Wirkstoff Pantoprazol gehört zur Gruppe der Protonenpumpenhemmer. Pantoprazol unterdrückt die Bildung von Magensäure, indem er die Magensäuresekretion durch spezifische Reaktion mit den Protonenpumpen der Belegzellen im Magen hemmt. Bei den meisten Patienten wird so eine Linderung von Sodbrennen und Magensäurerückfluss innerhalb von zwei Wochen erreicht.

Anwendungsempfehlung:

Die empfohlene Dosis ist 20 mg Pantoprazol (1 Tablette) pro Tag. Zur Besserung der Symptome kann die Einnahme der Tabletten an 2 – 3 aufeinander folgenden Tagen erforderlich sein. PANTOPRAZOL AL 20 mg magensaftresistente Tabletten sollen nicht gekaut oder zerkleinert werden, sondern im Ganzen mit Flüssigkeit vor einer Mahlzeit eingenommen werden. Sobald eine vollständige Linderung der Symptome eingetreten ist, sollte die Behandlung abgebrochen werden.

Auslöser meiden

Bei einigen Betroffenen können bestimmte Lebensmittel Sodbrennen auslösen, zum Beispiel Kaffee, Schokolade, besonders fettige oder stark gewürzte Speisen, Zitrusfrüchte oder kohlensäurehaltige Getränke. Durch einen Verzicht der entsprechenden Lebensmittel lässt sich womöglich eine Unverträglichkeit feststellen.

Tipps fürs Schlafen

Weil spätes und üppiges Essen Sodbrennen verstärken kann, hilft es manchen Betroffenen, auf späte Mahlzeiten zu verzichten oder sich erst frühestens drei Stunden nach dem Essen hinzulegen. Auch eine erhöhte Lagerung des Oberkörpers kann dazu beitragen, nächtliches Sodbrennen zu reduzieren.

Medikamente

Auch einige Medikamente können Sodbrennen auslösen, weil sie die Säureproduktion im Magen verstärken. Dazu gehören bestimmte Rheuma- und Schmerzmittel aus der Gruppe der nicht-steroidalen Antirheumatika (NSAR) wie zum Beispiel Acetylsalicylsäure, Ibuprofen oder Diclofenac.

Häufige Fragen & Antworten

Welche Beschwerden können in Zusammenhang mit Sodbrennen auftreten?

Sodbrennen äußert sich meist als brennendes Gefühl, das vom Oberbauch oder aus der Region hinter dem Brustbein nach oben zum Hals strahlt. Neben Aufstoßen und Sodbrennen kann es zu Schluckbeschwerden, Brennen im Rachen, einem schlechten Geschmack im Mund und Magengeräuschen kommen. Auch ein starkes Völlegefühl, Übelkeit und Brechreiz sowie Reizhusten und Heiserkeit können im Zusammenhang mit Sodbrennen auftreten.

Wie lange sollte PANTOPRAZOL AL 20 mg eingenommen werden?

Sobald eine vollständige Linderung der Symptome eingetreten ist, sollte die Behandlung beendet werden. Insgesamt sollte die Behandlung ohne ärztlichen Rat nicht länger als 4 Wochen andauern.

Ist PANTOPRAZOL AL 20 mg auch für Jugendliche und Kinder geeignet?

Die Anwendung von PANTOPRAZOL AL 20 mg wird bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren nicht empfohlen, da keine ausreichenden Daten hinsichtlich Sicherheit und Wirksamkeit vorliegen.