{{dictionary['SUCHE_Searchfor']}}

  • {{suggest.SuggestedName}}

{{searchCategoriesCount}} {{dictionary['SUCHE_Ergebnisse_gefunden']}} {{searchDisplayTerm}} {{dictionary['SUCHE_Ergebnisse_gefunden_ende']}}

{{dictionary['SUCHE_Keine_Ergebnisse_gefunden']}}

{{result.Source.Name}}

{{result.Source.AnwendungsgebietKurz}}

{{dictionary["PRODUKTE_Weiterlesen"]}}

{{result.Source.Topline}}

{{result.Source.Titel}}

{{result.Source.Vorschautext | shortenPreviewText}}

{{dictionary["SUCHE_Gesundheitsthemen_LinkText"]}}

{{result.Source.Titel}}

{{dictionary["SUCHE_Gesundheitsthemen_LinkText"]}}

{{result.Source.VorschauTitel}}

{{result.Source.VorschauText}}

Home {{crumb}}

{{result.Source.Titel}}

{{result.Source.Vorschautext}}

{{dictionary["PRODUKTE_Pflichttext"]}}

Es sind nur winzige Mengen, die unser ganzes Leben bestimmen. Sie greifen in unser Herz-Kreislauf-System und unseren Stoffwechsel ein, sind zuständig für Wachstum und Schwangerschaft. Die Rede ist von Hormonen: körpereigene Botenstoffe, die fast alle Lebensvorgänge beeinflussen. Beispielsweise das Geschlechtshormon Östrogen – es schützt Frauen vor vielen Krankheiten. Zudem sind Frauen widerstandsfähiger gegen Infektionskrankheiten und leben länger als Männer. Viele sprechen deshalb vom „starken Geschlecht“.

Und stark müssen Frauen sein, denn eine Schwangerschaft bedeutet eine enorme Belastung für den Körper. Eines ist sicher: Frauen kümmern sich mehr um ihre Gesundheit. Sie beobachten ihren Körper genauer und nehmen Veränderungen eher wahr. Das hat den Vorteil, dass viele Krankheiten früh erkannt und rechtzeitig behandelt werden können.

Frauengesundheit

Wissenswertes A

wie AIDS. Das „Acquired Immune Deficiency Syndrome“, auf Deutsch das „erworbene Immunschwächesyndrom“, wird durch das HI-Virus ausgelöst, das durch ungeschützten Geschlechtsverkehr oder bei Drogenabhängigen durch die Benutzung von infizierten Injektionsnadeln übertragen wird.

Weiterlesen

Frauengesundheit

Wissenswertes B-D

wie Blasenentzündung. Sie kommt bei Frauen häufig vor, da Erreger durch die kurze Harnröhre leicht in die Blase aufsteigen können. Eine Blasenentzündung (Zystitis) macht sich durch Schmerzen beim Wasserlassen und starken Harndrang bemerkbar.

Weiterlesen

Frauengesundheit

Wissenswertes E

wie Empfängnisverhütung. Idealerweise liegt die Verantwortung für die Empfängnisverhütung bei beiden Partnern. Die meisten Verhütungsmittel (Kontrazeptiva) setzen in ihrer Wirksamkeit aber bei der Frau an. Man unterscheidet hormonelle, mechanische, chemische und natürliche Methoden.

Weiterlesen

Frauengesundheit

Wissenswertes F-G

wie Gestose. Dies ist die Bezeichnung für eine schwangerschaftsbedingte Stoffwechselstörung. Die Symptome sind Wassereinlagerungen, hoher Blutdruck und Eiweiß im Urin. In schweren Fällen können sogar Krampfanfälle auftreten, was aber heute durch die Vorsorgeuntersuchungen und rechtzeitige Therapie sehr selten geworden ist.

Weiterlesen

Frauengesundheit

Wissenswertes H

wie Haarausfall. Jeder Mensch verliert pro Tag bis zu 100 Haare. Von Haarausfall spricht man aber erst, wenn weniger Haare nachwachsen als ausfallen.

Weiterlesen

Frauengesundheit

Wissenswertes I-K

wie Krebsvorsorgeuntersuchungen. Da viele Krebserkrankungen in fortgeschrittenem Stadium nicht geheilt werden können, ist es wichtig, sie möglichst früh zu erkennen und zu behandeln.

Weiterlesen

Frauengesundheit

Wissenswertes M-P

wie Mastopathie. Die häufigste gutartige Erkrankung der Brustdrüse ist die Mastopathie. Etwa die Hälfte aller Frauen ist betroffen. Typisch ist das Anschwellen der Brüste ca. eine Woche vor der Regelblutung. In der Brust entstehen aufgrund eines hormonellen Ungleichgewichts Zysten und Verdickungen.

Weiterlesen

Frauengesundheit

Wissenswertes R-S

wie Rheumatoide Arthritis. Gelenkrheuma ist die häufigste der entzündlich-rheumatischen Erkrankungen. Typische Symptome sind schmerzhafte Schwellungen der Gelenke, meist zunächst der Finger. Langfristig kann es zu Bewegungseinschränkungen und letztlich zur Zerstörung der betroffenen Gelenke kommen.

Weiterlesen

Frauengesundheit

Wissenswertes T-V

wie Toxoplasmose. Hierbei handelt es sich um eine Infektionskrankheit, die insbesondere Katzen befällt. Die Ansteckung eines Menschen erfolgt bei der Katze direkt, z. B. durch Schmutz oder Schmierinfektionen über Katzenkot. Gewöhnlich verläuft eine Toxoplasmose beschwerdefrei. Erkrankt jedoch eine Schwangere, kann es zu schweren Gesundheitsschäden beim Ungeborenen oder sogar zu einer Fehlgeburt kommen.

Weiterlesen

Frauengesundheit

Wissenswertes W-Z

wie Wechseljahre. Als Klimakterium oder Wechseljahre bezeichnet man die Phase zwischen den gebärfähigen Jahren und dem Alter, dem Senium. Sie beginnt normalerweise im 5. Lebensjahrzehnt und dauert ca. zehn Jahre an.

Weiterlesen