Neuigkeiten

Beeinflusst die frühe Einführung fester Nahrung den Säuglingsschlaf?

Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt das ausschließliche Stillen über 6 Monate. Etwa 75% der britischen Mütter beginnen jedoch vor 5 Monaten feste Nahrung zuzuführen und 26% geben an, dass nächtliches Aufwachen ihre Entscheidung beeinflusst hat. Die „Enquiring About Tolerance Study“ wurde durchgeführt, um den Einfluss fester Nahrung auf das Schlafverhalten von Säuglingen zu untersuchen.

In diese vom 15. Januar 2008 bis zum 31. August 2015 durchgeführte bevölkerungsbezogene, randomisierte klinische Studie wurden 1.303 ausschließlich 3 Monate alte, gestillte Säuglinge aus England und Wales aufgenommen. Klinische Untersuchungen fanden im St. Thomas' Hospital in London statt. Mit der Studie wurde der Einfluss einer frühen Einführung fester Nahrung in die Säuglingsernährung ab dem Alter von 3 Monaten auf das Schlafverhalten untersucht. Die frühe Einführungsgruppe (EIG – early introduction group) stillte weiter, während zuerst nicht-allergene und dann 6 allergene Lebensmittel eingeführt wurden. Die Standard-Einführungsgruppe (SIG – standard introduction group) folgte den britischen Leitlinien für die Säuglingsernährung, ausschließliches Stillen bis etwa zum Alter von 6 Monaten und Vermeidung fester Nahrung während dieser Zeit. Sekundäres Ergebnisziel war die Erfassung der Auswirkungen der frühen Einführung fester Nahrung auf den Säuglingsschlaf mit Hilfe eines standardisierten Schlaf-Fragebogens (Infant-Sleep-Questionnaire).

Von den 1.303 Kindern, die an der Studie teilgenommen hatten, haben 1.225 Teilnehmer (94%) den letzten 3-Jahres-Fragebogen ausgefüllt (SIG n=618; EIG n=607). Zu Beginn der Randomisierung bestanden keine signifikanten Unterschiede zwischen beiden Gruppen. Das Alter, bei dem feste Nahrung in der EIG-Gruppe zugeführt wurde, war signifikant früher als in der SIG-Gruppe (mittleres Alter für EIG 16,2 (SD±2,15) Wochen, für die SIG 23,1 (SD±3,18) Wochen. Mit 6 Monaten erhielten alle Studienteilnehmer feste Nahrung in vergleichbarer Menge. Die anthropometrischen Parameter zwischen beiden Gruppen zeigten nach einem Jahr keine Unterschiede. Nach der frühzeitigen Einführung fester Nahrung schliefen Säuglinge in der EIG deutlich länger und wachten deutlich seltener auf als Säuglinge in der SIG. Die Unterschiede zwischen beiden Gruppen erreichten ihren Höhepunkt im Alter von 6 Monaten. Zu diesem Zeitpunkt schliefen Säuglinge in der EIG in der Intention-to-treat-Analyse 16,6 (95% KI 7,8-25,4) Minuten länger pro Nacht, und die Häufigkeit nächtlichen Aufwachens verringerte sich von 2,01 auf 1,74 Episoden. Die meisten klinisch wichtigen, schwerwiegenden Schlafprobleme waren mit einer eingeschränkten mütterlichen Lebensqualität verbunden und traten signifikant häufiger in der SIG als in der EIG (Odds Ratio, 1,8; 95% KI 1,22-2,61) auf.

Im Ergebnis wurde die frühe Einführung fester Nahrung bei Säuglingen mit einer längeren Schlafdauer, weniger nächtlichem Aufwachen und einer Verringerung der gemeldeten Schlafprobleme in Verbindung gebracht.

Kommentar:

Das Schlafverhalten von Säuglingen ist eng mit der elterlichen Lebensqualität verknüpft. Viele Eltern glauben, dass die frühe Einführung einer festen Nahrung das kindliche Schlafverhalten und damit auch ihre eigene Lebensqualität verbessert. Sie werden mit dieser randomisierten, kontrollierten Studie in ihrer Ansicht bestätigt. Im Alter von 6 Monaten waren die Unterschiede im Schlafverhalten zwischen den beiden Gruppen in der ITT-Analyse am größten. Bei der ITT-Analyse – intention to treat – werden die Daten aller Patienten, die in die Studie aufgenommen wurden, zur Vermeidung von statistischen Verzerrungen (Bias) am Studienende ausgewertet. Säuglinge, bei denen die feste Nahrung früher (early introduction group - EIG) eingeführt wurde, schliefen im Mittel 17 Minuten länger und wachten zweimal weniger pro Nacht auf. Insgesamt klagten die Familien mit EIG-Säuglingen über weniger belastende Schlafprobleme. Die Ergebnisse der aktuellen Allergieforschung weisen auf einen noch nicht gesicherten Nutzen der frühen Einführung fester Nahrung zur Allergieprävention, wobei das hierdurch verbesserte Schlafverhalten ein zusätzlicher Nutzen sein könnte.

Text: Dr. med. Jürgen Hower, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin
Quellen: Perkin, MR et al. Association of Early Introduction of Solids with Infant Sleep: A secondary Analysis of a Randomized Clinical Trial. JAMA Pediatr 2018 Aug 6; 172(8): e180739

Kontakt

Sie haben Fragen zu unseren Produkten, Services oder allgemeine Anmerkungen?

ALIUD PHARMA® GmbH
Gottlieb-Daimler-Straße 19
89150 Laichingen

Fon +49 7333 9651-0
Fax +49 7333 9651-4000

> zum Kontaktformular

Ihr Login in die ALIUD® FACHWELT

Die ALIUD® FACHWELT bietet Onlineshop und vielfältige Serviceleistungen für Ärzte und Apothekenteams. Wenn Sie zum Fachkreis gehören können Sie sich direkt mit ALIUD PHARMA®- oder DocCheck®-Zugangsdaten einloggen.

> Login
> Zugangsdaten vergessen?

Wenn Sie zum Fachkreis gehören und noch keine Zugangsdaten besitzen können Sie sich hier registrieren.