Die Bedeutung des optimalen Geburtsintervalls

Die postpartale Empfängnisverhütung ist zur Vermeidung einer kurzfristigen, erneuten Schwangerschaft von großer Bedeutung für Mutter und Kind. Mütter, die im Zeitraum von 18 Monaten postpartum erneut schwanger werden, tragen ein höheres Frühgeburts- und Mangelgeburts-Risiko, das mit einer höheren Rate allgemein negativer gesundheitlicher Auswirkungen für Mutter und Kind verbunden ist.

Die Einleitung anti-konzeptiver Maßnahmen innerhalb von 90 Tagen postpartum verlängert das Intervall zwischen zwei Schwangerschaften. Von 117.644 Frauen im Alter zwischen 15-44 Jahren, die in öffentlich zugänglichen Ambulanzen in Kalifornien betreut  wurden, erhielten 41% der Mütter innerhalb von 90 Tagen nach ihrer Niederkunft ein Anti-Konzeptivum. Die mittlere Dauer der eingeleiteten Antikonzeption betrug 3,81 Monate (SD 4,84). Die meisten Frauen (55%, n=65.103) nahmen hormonelle Anti-Konzeptiva ein. Bei einem Drittel der Frauen (33%, n=30.090) ergab sich in den ausgewerteten Medicare-Daten kein Hinweis auf anti-konzeptive Maßnahmen. 

Bei Frauen, die langwirksame, reversible Methoden zur Empfängnisverhütung einsetzten, war die Wahrscheinlichkeit, dass sie innerhalb der nächsten 18 Monate nicht wieder schwanger wurden und damit eher ein optimaleres Geburtsintervall erreichten, auf etwa das vierfache, bei Frauen, die nur hormonelle Maßnahmen einsetzten, um etwa das Zweifache erhöht.  Bei Frauen, die keine oder nur lokale Maßnahmen zur Anti-Konzeption einsetzten, war die Wahrscheinlichkeit gering, dass sie innerhalb von 18 Monaten nicht wieder schwanger wurden. 

Im Ergebnis waren 36% der Mütter innerhalb von 18 Monaten erneut schwanger, 10% innerhalb von 6 Monaten, 14% innerhalb von 7-12 Monaten. Bei jeder 6. Mutter, bei der eine Anti-Konzeption innerhalb von 90 Tagen postpartum eingeleitet wurde, konnte eine  erneute Schwangerschaft innerhalb von 18 Monaten vermieden werden.

Text: Dr. med. Jürgen Hower, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin
Quelle: AuthorsDe Bocanegra HT, et al. Am J Obstet Gynecol. 2013 Dec 12. pii: S0002-9378(13)02209-6. doi: 10.1016/j.ajog.2013.12.020. [Epub ahead of print]

Kontakt

Sie haben Fragen zu unseren Produkten, Services oder allgemeine Anmerkungen?

ALIUD PHARMA GmbH
Gottlieb-Daimler-Straße 19
89150 Laichingen

Fon +49 7333 9651-0
Fax +49 7333 9651-4000

> zum Kontaktformular

Ihr Login in die ALIUD FACHWELT

Die ALIUD FACHWELT bietet Onlineshop und vielfältige Serviceleistungen für Ärzte und Apothekenteams. Wenn Sie zum Fachkreis gehören können Sie sich direkt mit ALIUD PHARMA- oder DocCheck®-Zugangsdaten einloggen.

> Login
> Zugangsdaten vergessen?

Wenn Sie zum Fachkreis gehören und noch keine Zugangsdaten besitzen können Sie sich hier registrieren.