Ein Ratgeber von A-Z zur Frauengesundheit

Liebe Leserin,

es sind nur winzige Mengen, die unser ganz es Leben bestimmen. Sie greifen in unser Herz-Kreislauf-System und unseren Stoffwechsel ein, sind zuständig für Wachstum und Schwangerschaft. Die Rede ist von Hormonen: körpereigene Botenstoffe, die fast alle Lebensvorgänge beeinflussen. Beispielsweise das Geschlechtshormon Östrogen – es schützt Frauen vor vielen Krankheiten. Sie bekommen deshalb seltener einen Herzinfarkt und leiden auch weniger unter anderen Herz-Kreislauf-Erkrankungen (bis zu den Wechseljahren). Zudem sind Frauen widerstandsfähiger gegen Infektionskrankheiten und leben länger als Männer. Viele sprechen deshalb vom „starken Geschlecht“.

Und stark müssen Frauen sein, denn eine Schwangerschaft bedeutet eine enorme Belastung für den Körper. Eines ist sicher: Frauen kümmern sich mehr um ihre Gesundheit. Sie beobachten ihren Körper genauer und nehmen Veränderungen eher wahr. Das hat den Vorteil, dass viele Krankheiten früh erkannt und rechtzeitig behandelt werden können. Mit diesem Ratgeber möchten wir Sie in Ihrem Bemühen um bessere Gesundheit unterstützen und Ihnen wichtige Informationen sowie Tipps zur Vorsorge geben. Aber bitte daran denken: Bei ernsthaften Beschwerden konsultieren Sie immer Ihren Arzt!

Lesen Sie auf der nächsten Seite: > Wissenswertes A


A | B-D | E | F-G | H | I-K | M-P | R-S | T-V | W-Z